Exil-Generation

Nicht ohne Bedenken benutze ich den Begriff der Exil-Generation. Das Exil ist weder ein künstlerisches noch ein moralisches Kriterium. Erich Schmid etwa musste als Schweizer gar nicht ins Exil, gehört jedoch musikalisch zu dieser Generation, die bis heute nicht die Aufmerksamkeit gefunden hat, die ihrer Bedeutung entsprechen würde.

Erich Itor Kahn

Philip Herschkowitz

  • Blumenstück
  • Drei Klavierstücke
  • Lieder nach Paul Celan (mit Eva Nievergelt)

Stefan Wolpe

  • Stehende Musik
    Broken Sequences

Eduard Steuermann

  • Sonate für Klavier

Vladimir Vogel

  • Variétude

Erich Schmid

  • Fünf Widmungen

Leopold Spinner

  • Sonatine für Klavier
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.