Klavier zu vier Händen – Samuel und Tomas Bächli

 

Probe Tomas und Samuel

 

Seit einigen Jahren treten die beiden Brüder Samuel Bächli (*1954, Erster Kapellmeister an der Oper Erfurt) und Tomas Bächli (*1958) gelegentlich als vierhändiges Klavierduo auf.

Jahrzehntelang ging jeder als Musiker seinen eigenen Weg. Das Bedürfnis, gemeinsam Klavier zu spielen, entstand aus gegenseitiger Neugier und der Entdeckung der genialen Klavierauszüge, die Johannes Brahms von seinen eigenen Sinfonien und dem Deutschen Requiem erstellt hat.

Im Weiteren spielen Samuel und Tomas Bächli Standardwerke wie die Phantasie in f-moll von Franz Schubert und die Sonate in F-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart, sowie die drei- und vierhändigen Klavierstücke von Igor Strawinsky.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.